| Impressum | Übersicht | Englisch
Start  | Marquis Whos Who 2009 | Freelancer Wettbewerb 2008 | Preisverleihung 2008 | Freelancer im Gespräch 2008 | Freelancer des Jahres 2007
Oliver Knittel, Gründer der insure-IT Assekuranz Consulting. Seit 1999 ist er selbst?diger Unternehmensberater, Versicherungsexperte, Business-Analyst und zertifizierter Projektleiter. In diesen Funktionen hat er zahlreiche Versicherungen bei der Entwicklung und Implementierung neuer Versicherungsprodukte unterstützt.

Oliver Knittel
Gründer der insure-IT

insure-IT bietet ausschließlich für die Versicherungsbranche IT-Beratungsleistungen. Unsere Kernkompetenz exklusiv für Versicherungen ist unser Netzwerk von hochkarätigen Freiberuflern, die Sie in den Themen Beratung zur IT in Versicherungen, Erstellung von Fach- und DV-Konzepten und dem Projektmanagement unterstützen. Wir wollen Ihnen Anregungen und Denkanstösse zu den Themen IT und Versicherungen geben und freuen uns, Sie als regelmäßigen Leser zu begrüßen.

Wenn die Personalvermittlerin zweimal klingelt

Es ist Freitag 17:20 Uhr. Ich habe meinen PC bereits ausgemacht und freue mich auf ein entspanntes Wochenende. Plötzlich höre ich ein Handyklingeln. Hm, wo ist mein Handy? Bis ich es endlich in Händen halte, ist es bereits verstummt. Nach weiteren 10 Minuten klingelt es ein zweites Mal. Ich überlege: Vielleicht ist es ja Sandra Bullock, die sich mit mir treffen will? Meine Neugier siegt und ich nehme das Gespräch an.

Oliver Knittel ab sofort Kolumnist für das IT-Freelancer Magazin

Der Unternehmensberater, Projektleiter und IT-Spezialist Oliver Knittel (Freelancer des Jahres 2008) ist ab sofort Gastkolumnist für das IT-Freelancer Magazin, dem Magazin von Freiberuflern für Freiberufler. In diesem Magazin erscheint regelmäßig eine Glosse mit dem Titel "Freiberufler Spitze".

Der Freelancer auf dem Weg zum Kundenzufriedenheits-Manager

Mal angenommen, Sie hätten die Wahl zwischen zwei Restaurants. Beide Restaurants haben gleiche Preise, eine gleich gute Küche und haben die gleiche Entfernung. Im ersten Restaurant sind die Kellner immer freundlich und zuvorkommend, im zweiten Restaurant kriegen sie wortlos und unfreundlich den Teller auf den Tisch geknallt. In welchem Restaurant würden Sie lieber essen gehen? Logisch im ersten Restaurant, werden sie sagen. Diese Restaurants sind ach oh Wunder auch immer voll, egal wann man hingeht. Voller Laden heißt in diesem Fall gute Umsätze.

Denn sie wissen nicht was sie fordern

Neulich surfte ich in den Weiten des Internets. Ich stolpere über eine interessante Projektausschreibung. Aufmerksam lese ich die Ausschreibung, lese sie erneut, stutze und lese sie noch einmal. Meine Neugier ist geweckt. Die unten aufgeführte Ausschreibung fordert dann auch meine ganze Aufmerksamkeit.

Gesucht wird: Prozessberater für IT-Governance-Richtlinien (w/m)
Projektstart: ASAP
Voraus. Laufzeit in Monaten: 12
Ca. Stundensatz: 75,00 €
Branche: Versicherungswirtschaft
Skills: Projekt Management Professional (PMI), CMMI/ITIL/ObIT

Positive Medienresonanz auf Jacqueline Irrgangs Buch Leitfaden Kundenservice

Klar, der Kunde ist König, steht im Fokus – immer und überall. Doch zu mehr als einem vollmundigen Versprechen reicht es bei vielen Unternehmen in Wirklichkeit nicht. In Verdrängungsmärkten kommt dies einer Todsünde gleich. Hierüber schreibt Jacqueline Irrgang in ihrem neuen Buch Leitfaden Kundenservice.

Die Presse hat mittlerweile in zahlreichen Rezensionen das Buch gewürdigt. Deshalb möchten wir Ihnen einige Kommentare vorstellen:

Versicherungsbegriffe einfach und verständlich erklärt, geht das? - Modellrechnung in Versicherungen

In der Lebensversicherung verpflichtet sich der Kunde über einen sehr langen Zeitraum, der häufig 30 Jahre und mehr betragen kann, sein Geld einem Versicherer anzuvertrauen. Hierbei gibt der Versicherer dem Kunden gegenüber für einen Teil der Versicherung eine Garantie ab. Für den nicht garantierten Teil gibt der Versicherer eine Prognose ab und rechnet dem Kunden vor, was er zum Ablauf von seinem Versicherer erwarten kann. Wie viel in 30 Jahren bei einer Lebensversicherung herauskommt, hängt davon ab, wie erfolgreich der Lebensversicherer mit dem Geld seiner Kunden in der Zukunft arbeitet.

Ausbildung zum Service Advokat (EBS) - Von der Servicewüste zur Serviceoase

Die European Business School (EBS), eine der führenden Universitäten Deutschlands und die CCQ haben eine Vision: In Deutschland soll es möglichst viele Serviceoasen geben, in denen Kunden durch exzellenten Kundenservice begeistert werden. Um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, ist das Intensivstudium "Service Excellence" entwickelt worden. Es konnten führende Experten für Kundenservice als Referenten für diese Ausbildung gewonnen werden.

Versicherungsbegriffe einfach und verständlich erklärt – Was zum Beispiel ist ein FCII?

Immer mehr Versicherungsunternehmen verlangen von ihren Mitarbeitern den Nachweis internationaler Fachkompetenz. Hierzu ist international das CII (Chartered Insurance Institute) das Maß aller Dinge. Mit über 90.000 Mitgliedern in über 150 Ländern ist er der größte Zusammenschluss von Versicherungsexperten auf der Welt und mit 70 assoziierten Instituten außerhalb von Großbritannien insbesondere im angloamerikanischen und asiatischen Raum vertreten. Es gibt derzeit 11.000 Mitglieder außerhalb von Großbritannien.

Ist die Finanzkrise der Todesstoß für die Private Altersvorsorge?

Unter dem Titel „Private Altersvorsorge am Ende?“ berichtete MONITOR in einer Sendung vom April 2009. Eine in dieser Sendung von MONITOR durchgeführte Umfrage ergab, dass sich 57 Prozent der Menschen, die eine private Altersvorsorge haben, derzeit ernsthaft Sorgen machen.

Warum bezahlen Versicherungen verbrannte Zigarren?

"Da soll noch mal einer sagen, dass Geschichten über Versicherungen staubtrocken und langweilig sind."

Hier die wahre Geschichte, die Koukou in den Weiten des Internets entdeckt hat:
Bundesstaat North Carolina. Ein Rechtsanwalt kauft eine Kiste mit sehr seltenen und sehr teuren Zigarren und versichert diese im Rahmen einer Allgefahrendeckung unter anderem gegen Feuerschäden.

Inhalt abgleichen
Oliver Knittel, Business Consultant, Freiberufler Versicherung, Freiberufler Versicherungen, Unternehmensberater Versicherung, Unternehmensberatung Versicherung, Unternehmensberatung Versicherungen, zertifizierter Projektleiter und IT Freelancer des Jahres Oliver Knittel, Business Consultant, Freiberufler Versicherung, Freiberufler Versicherungen, info versicherung, info versicherungen, it-consulting, Unternehmensberater Versicherung, Unternehmensberatung Versicherung, Unternehmensberatung Versicherungen, zertifizierter Projektleiter und zertifizierter Projektmanagerund IT Freelancer des Jahres